loader

Entdecken Sie alle Neuigkeiten aus der Blechindustrie.

Elektrische Abkantpressen: 5 Auswahlkriterien

Elektrische Abkantpressen: 5 Auswahlkriterien

17/05/2018 | Allemagne

Das Abkanten ist ein zentraler Vorgang, an dem sich der Arbeitsablauf in der Blechbearbeitung ausrichtet. Zahlreiche Probleme müssen berücksichtigt werden: Produktivität, Präzision der abgekanteten Teile, Sicherheit des Bedieners usw.

Fast alle blechverarbeitenden Betriebe verwenden an dieser Station in der Fertigungslinie Biegemaschinen. Die Hersteller bieten zwei Haupttechnologien: Maschinen mit hydraulischem Antrieb oder elektrisch mit Servomotor.


Der wichtigste Vorteil der hydraulischen Abkantpressen ist ihre große Abkantkapazität. Auf der anderen Seite bringt der Einsatz eines Servomotors anstelle eines Hydraulikzylinders trotz der höheren Beschaffungskosten von elektrischen Abkantpressen bessere Produktivität, Energie, Flexibilität und Wartungsmöglichkeiten mit sich. Und die Kapazität einer elektrischen Abkantpresse kann bis zu 4 m Länge und 300 t Presskraft erreichen.

Mauricio Gutierrez Matta, Export Manager bei SafanDarley, und Entwicklungsingenieur für hydraulische und elektrische Abkantpressen, gab uns gern näher Auskunft hierzu.

Es gibt 5 Unterscheidungsmerkmale für elektrische und hydraulische Abkantpressen:

1- Tatsächliche Nutzungsdauer: nur 40 %!

Im Durchschnitt werden 60 % der Nutzungsdauer einer hydraulischen Abkantpresse für Einstellungen und Wartungsarbeiten verwendet: Programmierung, Werkzeugwechsel, Abfertigung der Biegeteile, Ölwechsel usw.



Die Produktivität der Maschine wird so stark in Mitleidenschaft gezogen. Das hydraulische System läuft ununterbrochen, auch wenn die Maschine gerade nicht arbeitet. Dadurch steigt der Stromverbrauch unnötig stark an (Öl zu warm, Leerlauf usw.).

Laut Mauricio Gutierrez Matta ist dagegen der Energieverbrauch bei elektrischen Abkantpressen äußerst gering, weil die Servomotoren nur Energie verbrauchen, wenn die Maschine arbeitet.“

2- Deformation und Präzisionsverlust
Eine Verformung der Pressbalken ist bei allen Maschinen mit hydraulischem Antrieb zu beobachten. Die meisten Hersteller von hydraulischen Abkantpressen bieten mechanische oder hydraulische „Rückbiegesysteme“ an. Es gibt auch Ansätze, diesem Phänomen mit einer Gegenkraft im Tisch vorzubeugen. Die Einstellung erfolgt von Hand oder automatisch anhand der theoretischen Biegeregler.



„Für unsere elektrischen Abkantpressen haben wir ein System von Riemenscheiben und Riemen entwickelt und patentieren lassen, das in 99 % der Fälle eine Deformation verhindert“, so Mauricio Gutierrez Matta.. „Da die Kraft vollständig über das Blech verteilt wird, erfolgt das Abkanten völlig gleichmäßig. Ohne die Deformation steigt die Präzision der Abkantteile deutlich an.“



3- Begrenzen die Maße der Abkantpresse die Leistung?

Ein Hersteller, der in eine Abkantpresse investiert, bestimmt die Kapazität der Maschine anhand der maximalen Größe der Biegeteile und der maximalen Dicke des Materials. Dennoch ist zumindest bei einer hydraulischen Abkantpresse der Energieverbrauch von Werkstück zu Werkstück in etwa gleich. Bei einer elektrischen Abkantpresse verbrauchen die Servomotoren nur die Energie, die zum Abkanten des Werkstücks notwendig ist. Dies sollte also bei der Wahl berücksichtigt werden.

4- Begrenzt die Sicherheit der Abkantpresse die Produktivität?

Sicherheitsvorkehrungen für den Bediener einer Abkantpresse werden von der Industrie oft als Bremse für die Produktivität gesehen.

„Das Sicherheitssystem, das in den meisten Maschinen eingebaut ist, reduziert die Produktivität. Es handelt sich um eine rein passive Lösung, die sich an der Höhe der Bestückungsstelle orientiert. Sie muss bei jedem Werkzeug links und rechts eingestellt werden. Eine falsche Einstellung stoppt die Maschine“, erklärt Mauricio Gutierrez Matta.
Und er fügt hinzu: „SafanDarley hat in seine Maschinen ein Sicherheitssystem eingebaut, für das keine Einstellungen und kein Pedal notwendig sind. Der Stempel kann sogar mit Höchstgeschwindigkeit auf bis zu 1 mm auf das Blech heruntergelassen werden. Das ist ein Sicherheitssystem, dass die Produktivität erhöht, nicht verringert!“

5- Wartung
Hydraulische Abkantpressen müssen regelmäßig gewartet werden, besonders die hydraulischen Teile wie Ventile, Tanks, Pumpen, Filter und Dichtungen. Außerdem führt ein Druckverlust in den Zylindern dazu, dass Öl austritt und sich in der Maschine verteilt. Die Herausforderung liegt darin, die Wartungskosten zu reduzieren, ohne dass es zu Unfällen kommt und ohne die Abkantpresse anhalten zu müssen.

Zusammenfassend kommt Mauricio Gutierrez Matta beim Vergleich der beiden Technologien zu dem Schluss, dass „die elektrische Abkantpresse die beste Lösung für Längen bis 4 Meter ist. Die wirtschaftlichen Vorteile liegen dabei vor allem in der Reduzierung der Ausgaben für Energie um etwa 30 %, der selteneren Wartung und größeren Flexibilität, was zu einer Steigerung der Produktivität führt.“


Mehr über SafanDarley

SafanDarley plant und produziert seit 60 Jahren Abkantpressen. Das Unternehmen wusste bereits vor zwanzig Jahren um die Nachteile von hydraulischen Abkantpressen und beschloss, eine Serie von rein elektrischen Maschinen zu entwickeln, um die typischen Mängel hydraulischer Antriebe zu beseitigen.

SafanDarley bietet ein breites Sortiment an elektrischen, hydraulischen und hybriden Abkantpressen:

Elektrische Abkantpressen - - Video anschauen
Presskraft zwischen 20 und 300 Tonnen
Abkantlänge bis zu 4 100 mm
Zum Katalog


Hydraulische Abkantpressen
Presskraft bis zu 1250 Tonnen
Abkantlänge bis zu 8 200 mm
Zum Katalog

Hybride Abkantpressen - Video anschauen
/span>
Presskraft bis zu 170 Tonnen
tonnes
Abkantlänge bis zu 4 250 mm
Zum Katalog


Abkantpressen von SafanDarley sind flexibel:

Abstand zwischen Stempel und Tisch 590 mm (statt standardmäßig 420 mm)
Kompatibilität mit vielen Werkzeugen (europäisch, Promecam, usw.).
Öffnen der CNC-Steuerung mit Windows. Der Kunde kann die Abkantpresse leicht selbst an sein Unternehmensnetzwerk anschließen.
mit dem zweiten Bildschirm kann der Bediener Programme freigeben, Programme anschauen, Dokumentationen einsehen, auf Werkzeuge des Unternehmens zugreifen (ERP, GPAO, E-Mail, usw.), usw.
Werkzeuge der „Industrie 4.0“ werden bereitgestellt, insbesondere Software für Abkantprogramme: Offline-Programmierung, Simulation, Erstellung von Fertigungsdokumentation, Berechnung des „geöffneten“ Werkstücks anhand der Werkzeuge, des Materials und der Maschine.


Copyright - jegliche Reproduktion ohne schriftliche Erlaubnis von Metal-Interface ist untersagt